„Hörnchen“ feiern Sommerfest

Die Schutzstation für Eichhörnchen feiert am 10. Juni ein Sommerfest, um sich bei allen Unterstützern zu bedanken. Foto: saa

Eichhörnchen-Schutzstation bedankt sich bei Besuchern und Unterstützern

Das Eichhörnchen Miss Marple ist eine Bewohnerin des Dauergeheges. Sie konnte nicht mehr ausgewildert werden. Ihre Geschichte und die der anderen Dauergäste können Besucher auf dem Sommerfest erfahren. Foto: Monika Rademacher

Eckernförde. Seit über zehn Jahren werden in der Eichhörnchen-Schutzstation in Eckernförde kranke Eichhörnchen und Findelkinder zur Pflege aufgenommen und für die Auswilderung wieder fit gemacht. Das Team der Station möchte sich mit einem Sommerfest am Sonntag, 10. Juni, bei allen Besuchern und Spendern für deren Unterstützung bedanken.

Durchschnittlich werden 150 Tiere pro Jahr in die Station gebracht, einige schaffen den Weg in die Auswilderung nicht und verbleiben im Dauergehege vor Ort. Die Besucher des Sommerfestes können sich am 10. Juni von 11 bis 17 Uhr über die Tätigkeiten des Eichhörnchen-Pflegeteams informieren und an einer Führung zu den Dauergästen teilnehmen. Wer selbst Eichhörnchen im Garten hat, kann diese ganzjährig mithilfe eines Eichhörnchen-Futterhauses füttern. Diese sind am Verkaufsstand zu bekommen, und der Erlös kommt der Schutzstation zugute. Auch für die kleinen Besucher wird viel geboten: Kinderschminken, viele Spiele rund ums Eichhörnchen wie Puzzle und Wurfspiele mit Eichhörnchen-Figuren. Ein ganz besonderer Moment ist auch die Jungtier-Fütterung, bei der die Besucher live miterleben, wie die Findelkinder mit der Flasche gefüttert werden. Da sich die Station über Spenden finanziert, sind Geld- und Futterspenden gern gesehen.saa

Sonntag, 10. Juni, 11 bis 17 Uhr. Eichhörnchen-Schutzstation, UmweltInfozentrum, Am Noorwanderweg, Hans-Christian-Andersen-Weg 7, Eckernförde, Tel. 04351 / 72 02 55 oder rademacher.ess@utsev.de., Eintritt frei, Spenden erwünscht, weitere Informationen im Netz unter www.eichhoernchen-eck.de