Hilfe für Kinder finanziell schwacher Familien

Marion Gurlit aus Wankendorf (li), 1. Vorsitzende, und Theresia Künstler, 2. Vorsitzende, fördern mit „Der Kleine-Anna-Kreis e. V.“ Kinder und Jugendliche, die im Gebiet des Amtes Bokhorst-Wankendorf und Umgebung wohnen. FOTO: KBB

Wankendorf. Der Kleine-Anna-Kreis e. V. ist ein gemeinnütziger Verein, der die Kinder finanziell schwacher Familien in vielerlei Hinsicht unterstützt.

Gründerin und 1. Vorsitzende des Vereins, Marion Gurlit berichtet nicht ohne Stolz, dass der von ihr und sechs anderen Gründern 2009 ins Leben gerufene Verein in den acht Jahren seines Bestehens bislang noch jedem Antrag auf Beihilfe stattgeben konnte. Gefördert werden Kinder und Jugendliche, die im Gebiet des Amtes Bokhorst-Wankendorf und Umgebung wohnen, vor allem im schulischen Bereich. Ob es sich da um Ausrüstung mit Unterrichtsmaterialien, um Mittagessen, Kursgebühren, um die Teilnahme an Ferienangeboten oder um Ferienbetreuung, Klassenfahrten oder Ausflüge handelt, der Verein Kleine-Anna-Kreis unterstützt alle Kinder und Jugendliche in dieser Region, egal, wo sie die Schule besuchen.

Marion Gurlit, ihr Mann und die anderen ehrenamtlichen Mitglieder des Vereins finanzieren diese Unterstützung durch Mitgliedsbeiträge, Spenden von Firmen und Privatpersonen sowie durch die Einnahmen aus zwei bis drei Mal jährlich stattfindenden Benefizveranstaltungen. Frau Gurlit: „Viele Menschen, die von unserer Arbeit gehört haben, verwirklichen spontane Ideen, um uns zu unterstützen. Einige verzichten auf Geschenke zu ihren Geburtstagen oder anderen Familienfeiern und sammeln stattdessen Spenden für uns. Firmen spenden uns die Erlöse aus Weihnachtsfeiern oder sonstigen Events. Darüber hinaus stehen etliche Spendendosen in Geschäften und Tankstellen des Kreises.“

„Auch die Einnahmen aus unseren eigenen Veranstaltungen kommen dem Verein und seiner Tätigkeit direkt und zu 100 % zugute. So hatten wir zum Beispiel am vergangenen Wochenende wieder eine sehr gut besuchte Lesung von Matthias Stührwoldt aus Stolpe, der einige seiner schönen Kurzgeschichten zum Besten gab und am 19. und 20. Mai gibt es zwei Aufführungen des Stückes „Rommé zu dritt“ der Theatergruppe Kleine Bühne Wankendorf-Stolpe im Dorfgemeinschaftshaus Stolpe“.

Den Verein verbindet eine enge Zusammenarbeit mit der offenen Ganztagsschule in Wankendorf. Dort gehen viele Anträge auf Beihilfe ein, werden auf die Möglichkeit behördlicher Zuschüsse geprüft und an den Kleine-Anna-Kreis weitergeleitet. Eltern und Erziehungsberechtigte aus dem Kreis können ihre Anträge aber auch direkt an Frau Gurlit senden.

„Allein im vergangenen Jahr haben wir fast acht Tausend Euro ausgeschüttet. Deshalb sind wir dringend auf weitere Spenden angewiesen“, sagt Frau Gurlit. Als eingetragener Verein sind wir auch berechtigt, Spendenquittungen auszustellen.

Alle Informationen über den Kleine-Anna-Kreis e. V., seine Aktivitäten sowie Formulare zum Antrag auf Beihilfe finden Sie auf der Website www.kleine-anna.de. Marion Gurlit erreichen Sie direkt unter Tel. 04326–980994 oder per Mail unter magurlit@hotmail.de. Spenden überweisen Sie bitte an den Kleine-Anna-Kreis e.V. bei der Förde Sparkasse unter IBAN DE77210501701400062533.(KBB)