„Girl Rising“ schlägt ein

Ruksana's Story, Produktionsaufnahme in Kalkutta, Indien. FOTO: KIRAN REDDY

Kiel. Die Präsentation des Films „girl rising“ durch die Plan Aktionsgruppe Kiel sorgte für ein komplett ausverkauftes Kino in der Pumpe

Das Interesse an dem Film hat selbst die Erwartungen der Veranstalter weit übertroffen.

Das 112 Sitze umfassende Kino war bis auf den letzten Platz gefüllt. Nach der Vorstellung zeigten sich die Besucher sichtlich beeindruckt und von verschiedenen Stellen wurde der Wunsch geäußert, den Film noch öfter zu zeigen.

Der nicht umsonst hochgelobte Film zeigte in beeindruckender Weise, wie mehr Bildung für Mädchen die ganze Welt verändern kann. Das erreichte er anhand von neun einzelnen Mädchenschicksalen aus neun verschiedenen Ländern, die bildstark und eindringlich erzählt wurden

In der anschließenden Gesprächsrunde stellte Ulrike Neu vom Bündnis eine Welt S-H Gruppen aus Schleswig-Holstein vor, die sich u.a. für bessere Bildungschancen auf der ganzen Welt engagieren. Da berichtete Pia Duitsmann von den „Sisters“, einer Gruppe von Frauen aus Afrika und Deutschland, die sich hier die Freiräume schaffen, sich besser kennenzulernen und so mit der Zeit zu Multiplikatorinnen im Einsatz für die Durchsetzung von Frauenrechten sowohl hier als auch in ihren Herkunftsländern zu werden.

Sabine Thee von der Plan Aktionsgruppe Kiel informierte über die Arbeit der Kinderhilfsorganisation Plan International und ihre Kampagne „because I‘m a girl“, die gezielt die nachhaltige Förderung von Mädchen im Auge hat.

Eine persönliche Schilderung der Verhältnisse in Ihrem Heimatland gab Fadime Zala, eine Studentin aus Burkina Faso, auch Mitglied der „Sisters“. Sie konnte den Zuhörern anschaulich darstellen, dass Schulbildung auch für Mädchen in den großen Städten des afrikanischen Landes durchaus normal ist, warum es aber in den armen ländlichen Gebieten ganz anders ist

Zum Schluss wurden noch drei glückliche Gewinner von je zwei Karten für das Global Citizen Festival Hamburg am Vorabend des G20 Gipfels gezogen. Mit dem Konzert soll die Forderung nach Durchsetzung der 17 Nachhaltigen Entwicklungsziele der UN bekräftigt werden. Ziel 4 lautet „Hochwertige Bildung“ und diese Forderung möchten bestimmt alle Besucher nach dieser beeindruckenden Filmveranstaltung bekräftigen.