Geschichten von einer Reise durch den unbekannten Osten – Navid Kermani liest im Kieler Schauspielhaus aus seinem neuen Buch

Navid Kermani liest im Schauspielhaus aus seinem noch unveröffentlichten Buch.

Kiel. Eine Lesung, ein Gespräch mit dem Ministerpräsidenten und Musik – Das ist der Rahmen, in dem der Schriftsteller Navid Kermani am morgigen Sonntag, 28. Januar, ab 19 Uhr, im Kieler Schauspielhaus sein kurz vor der Veröffentlichung stehendes Buch „Entlang den Gräben – Eine Reise durch das östliche Europa bis nach Isfahan“ vorstellt. Der literarisch-musikalische Abend wird gemeinsam präsentiert vom Schauspielhaus und von der Nordkirche. Zur Eröffnung werden der Generalintendant des Theaters Kiel, Daniel Karasek, und der Präsident des Landeskirchenamtes, Prof. Peter Unruh, die Gäste begrüßen. Bischof Gothart Magaard vom Sprengel Schleswig und Holstein führt in den Abend ein. Schauspieler des Kieler Ensembles lesen Passagen aus dem Roman. Musikalisch wird die Veranstaltung begleitet von der ukrainischen Komponistin und Sängerin Mariana Sadovska, die unter osteuropäischen Kritikern als „ukrainische Björk“ gehandelt wird. Lesung, Gespräch und Musik wechseln einander ab. Anschließend tauschen sich Navid Kermani und Ministerpräsident Daniel Günther in einem Podiumsgespräch über das Buch aus. Moderiert wird das Gespräch von Spiegel-Redakteur Lothar Gorris.

Navid Kermani ist Schriftsteller, Publizist, Orientalist und Träger des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels. Sein neues Buch ist ein Reisebericht durch Osteuropa: Ein immer noch fremd anmutendes, von Kriegen und Katastrophen zerklüftetes Gebiet, das östlich von Deutschland beginnt und sich über Russland bis zum Orient erstreckt. Navid Kermani ist entlang den Gräben gereist, die sich gegenwärtig in Europa neu auftun: von seiner Heimatstadt Köln nach Osten bis ins Baltikum und von dort südlich über den Kaukasus bis nach Isfahan, der Heimat seiner Eltern. Mit einem Gespür für sprechende Details erzählt er in seinem Reisetagebuch von vergessenen Regionen, in denen auch heute Geschichte gemacht wird, und von Menschen, deren Geschichten wahr sind und sich doch widersprechen.

Schauspielhaus, Holtenauer Straße 103, Kiel. Eintritt 17 Euro, ermäßigt 13 Euro. Kartenvorbestellung unter Tel. 0431/901901.