Froschkönig live! Finale furioso in Stodthagen

Das Publikum lauscht am 2. Juni ab 21.30 Uhr im Stiftungsland Stodthagen den Klängen vom Laubfrosch. FOTO: JIRI BOHDAL

Felm. Zum Abschlusskonzert des Schleswig-Holstein Froschkonzert-Festivals wird der Veranstalter, die Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein, zwei einzigartige Solisten zu einem Duett vereinen.

In beeindruckender Atmosphäre lauscht das Publikum am Freitag, 2. Juni, ab 21.30 Uhr im Stiftungsland Stodthagen bei Felm, Kreis Rendsburg-Eckernförde, den Klängen von Rotbauchunke und Laubfrosch.

Künstler, die unterschiedlicher nicht sein können, präsentieren im Duett ihren Minnesang. Die Rotbauchunke empfängt die Konzertbesucher mit ihrem melodisch verhaltenen „uuh uuh“. Mit Einbruch der Dunkelheit setzt der Gesang des stimmgewaltigen Laubfroschs ein. Der grüne, gutaussehende Solist wird mit seinem durchdringendem „äpp, äpp,äpp“ keineswegs der eher schüchternen Rotbauchunke die Show stehlen können. Beide Solisten werden die Zuhörer im Handumdrehen verzaubern, jeder auf seine ganz eigene Weise.

Der Treffpunkt ist: Waldparkplatz Stodthagener Weg in Felm. Die Besucher sind gebeten, keine Hunde mitzubringen, da sich die Bühne auf einer Wilden Weide befindet. Feste Schuhe oder Gummistiefel und Taschenlampe sollten nicht vergessen werden. Die Konzertsäle werden nur vom Mondlicht erleuchtet. Die Konzerttour ist kostenlos. Über eine Spende, die hilft, die Vielfalt der Amphibien in Schleswig-Holstein zu erhalten, freut sich die Stiftung Naturschutz.

Freitag, 2. Juni, 21.30 Uhr, Treffpunkt: Waldparkplatz Stodthagener Weg, Felm. Nähere Informationen gibt es unter der Tel. 0431/21090-101.