Frischer Honig vom Hoteldach

Ab 2019 sollen die Miet-Bienen Honig fürs Hotel liefern. Foto: hfr

Kiel. Eine unscheinbare Holzkiste zwischen den Rohren auf dem Dach des Atlantik Hotels Kiel ist das Heim von rund 50.000 Bienen. Wie bereits fünf andere Häuser der Bremer Hotelkette hat jetzt auch das Kieler Atlantic Hotel seinen eigenen Bienenstock. Der Honig soll später im Hotel zum Beispiel am Frühstücksbuffet angeboten werden. Vor allem der Umweltschutzgedanke habe eine Rolle bei der Entscheidung gespielt, die Dächer der Hotels mit Bienenunterkünften zu bestücken, so Julia Reinkober vom Atlantik Hotel Kiel. Die Kiste mit dem Bienenvolk darin ist von der Bremer Firma Bee-Rent geleast, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, durch Bienenschutz einen aktiven Beitrag zur Stärkung des Ökosystems zu leisten. Die Kunden bezahlen eine monatliche Leasingreate, dafür stellt die Firma ein Bienenvolk an einer geeigneten Stelle beim Kunden auf. Regelmäßig kommt einer der Bee-Rent-Imker vorbei und kümmert sich um die Bienen. Wenn nötig, behandelt er sie gegen Krankheiten, er sorgt dafür, dass sie den Winter überstehen, meldet die Bienen jährlich beim Veterinäramt an, erntet den Honig und sorgt für die Verarbeitung und Abfüllung. Der Kunde bekommt den Honig am Ende fix und fertig nach Wunsch in Gläsern verpackt. Je nach Volk und Jahr können nach Angaben von Bee-Rent bis zu 20 Kilogramm pro Volk für den Kunden dabei heraus kommen. In diesem Jahr rechnet Julia Reinkober noch nicht mit hoteleigenem Honig fürs Frühstücksbuffet. Die erste richtige Ernte steht voraussichtlich im August 2019 an. kst