Förde-Küchen ermöglicht beruflichen Neuanfang

Seit 2003 ermöglicht „Fit for Job“ Quereinsteigern die interne Ausbildung zum Küchenfachverkäufer. FOTO: FÖRDE-KÜCHEN AKADEMIE HANDEWITT

Kiel. Die seit 2003 bestehende interne Ausbildung „Fit for Job“ wurde auch dieses Jahr von Quereinsteigern und Personen die sich neu orientieren wollten genutzt, um sich bei Förde-Küchen zum Küchenfachverkäufer ausbilden zu lassen.

Die sechsmonatige Ausbildung, die zu großen Teilen in den Räumen der Förde-Küchen-Akademie in Handewitt durchgeführt wurde, brachte auch dieses Mal motivierte und hervorragend ausgebildete Küchenfachverkäufer hervor, die den Start in ihren neuen Berufsalltag kaum noch abwarten können.

Das in die sechste Runde gehende Projekt wurde über die Jahre nicht nur zum Markenzeichen, sondern auch zu einem Leitgedanken der Firma, denn Förde-Küchen bildet gerne seine Fachkräfte, in allen Bereichen, selber aus und ist damit seit Jahren sehr erfolgreich. Dieses Jahr wurde die Schulungsreihe fortgesetzt, da stets Bedarf an begabten Fachkräften in den Verkaufsfilialen besteht. Der in der Förde-Küchen-Akademie abgehaltene Theorie-Teil wurde gut aufgenommen und führte zu angeregten Diskussionen über die erworbenen Fachkenntnisse. Die internen wie externen Trainer waren von der Lernbereitschaft und dem Engagement beeindruckt. Diese Ausbildung besteht aus vielen komplexen Themenbereichen, wie Telekommunikation, Korrespondenz, planungsbezogene EDV, Verkaufs- und Motivationstraining sowie intensivem Produkttraining. Hinzu kommt noch das zertifizierte Qualitätsmanagement welches Maßnahmen zur Sicherung einer hervorragenden Planungsqualität, verbindliche Liefertreue, sowie eine niedrigere „Reklamationsquote“ zum Ziel hat.

Diese komplexen Bereiche sind in der Schulung unerlässlich, um die gewohnte Qualität von Förde-Küchen auch in Zukunft garantieren zu können. Die Unterstützung namhafter Partner wie Bosch, Liebherr, Burger und noch vielen weiteren bezeichnet den Stellenwert dieser Maßnahme. Bemerkenswert ist, dass sich jeder Mitarbeiter des Unternehmens unterstützend und als Pate begleitend an den Ausbildungsmaßnahmen beteiligt. Somit wächst jeder Auszubildende wie selbstverständlich in das soziale Gefüge der jeweiligen Abteilung/Filiale hinein. Erwähnenswert ist deshalb, dass Förde-Küchen bereits zweimal von der IHK für die Ausbildung ausgezeichnet wurde.

Dank der intensiven Schulungen konnten die Teilnehmer den Theorie-Teil erfolgreich beenden und durften sich als nächstes auf die Praktika in den Verkaufsfilialen in Flensburg, Kiel-Schwentinental und Siek freuen. Im praktischen Teil der Ausbildung schauen die angehenden Verkäufer gestandenen Förde-Küchen-Profis über die Schulter und sollen dadurch die letzten Feinheiten erlernen, die für ein abgerundetes Verkaufsgespräch nötig sind, um den Kunden rundum glücklich nach Hause gehen zu lassen. Wenn der zweite Teil genau so gut verläuft, stehen die Chancen für die Teilnehmer gut, in die Förde-Küchen-Familie aufgenommen zu werden, sodass für sie ein neuer Abschnitt in ihrer beruflichen Laufbahn beginnen kann.

Aus der diesjährigen Schulung konnten wieder viele wertvolle Erfahrungen zur Verbesserung der Ausbildung gesammelt werden, um diese stetig an die Veränderungen auf dem Arbeitsmarkt anzupassen. Dies garantiert auch weiterhin ein hohes Niveau in der Ausbildung und dadurch für die Kunden von Förde-Küchen die gewohnte Qualität in jeglichen Bereichen.

Wer eine Umstrukturierung des Berufsalltags haben und ein Teil der Erfolgsgeschichte werden möchte, kann im nächsten Jahr die Chance ergreifen und an der einzigartigen Ausbildung von Förde-Küchen teilnehmen. Rechtzeitige Bewerbungen sichern einen der begrenzten Plätze! Bewerbungen bitte an geschaeftsleitung@foerdekuechen.de.