Europäische Begegnungen – „Feeling Europe“-Siegerfilme werden im Studio Filmtheater vorgestellt

Für die Filmproduktion wurde jeder Gewinnergruppe ein Budget sowie kostenloses Equipment zur Verfügung gestellt. FOTO: TIMO WILKE/STUDENTENWERK SH

Kiel. Am morgigen Donnerstag, 19. April, präsentieren die vier Gewinner-Teams des schleswig-holsteinischen Filmwettbewerbs „Feeling Europe – Meine Begegnung mit Europa“ ihre Ergebnisse im Studio Filmtheater, Wilhelminenstraße 10, in Kiel.

„Wie fühlt sich Europa an?“ Dieses Thema in einer Geschichte filmisch darzustellen, war Aufgabe und Herausforderung für die Teilnehmenden des Wettbewerbs. Der Filmwettbewerb fand unter der Schirmherrschaft von Dr. Sabine Sütterlin-Waack, Ministerin für Justiz, Europa, Verbraucherschutz und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein, statt. Ausrichter sind das Studentenwerk Schleswig-Holstein, die Filmwerkstatt Kiel der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein (FFHSH) und der Landesverband Jugend & Film Schleswig-Holstein (LJF).

Mitmachen konnten Schüler von allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen sowie Studierende aus Schleswig-Holstein. In ihrem Film sollten sie ihre persönliche Begegnung mit Europa schildern: Erasmus+, Schüleraustausch, Travel and Work, Au Pair, Freundschaften, Reisen, Kultur, Zuhause oder im Ausland. Ob Dokumentation, Fiction, Animation, Clip – alle Genres waren willkommen. Teilnehmen konnten Einzelpersonen oder Gruppen.

Eine Jury hat aus den eingereichten Vorschlägen vier Konzepte ausgewählt. Diese wurden in den vergangenen Monaten in Kurzfilme von maximal zehn Minuten Länge umgesetzt. Gedreht wurde in Schleswig-Holstein und auf Korsika.

Morgen werden dann ab 16 Uhr die vier Siegerfilme in einer öffentlichen Premiere im Studio Filmtheater in Kiel in Anwesenheit der Produzenten zu sehen sein. Eröffnet wird die Veranstaltung durch die Leiterin der Kulturabteilung im Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein, Susanne Bieler-Seelhoff.

Für das musikalische Rahmenprogramm sorgt die Kieler Schauspielerin und Sängerin Elena Schmidt-Arras mit Loop und Gesang. Der Eintritt ist frei.