Erstes Interkulturelles Fest in Plön

Das Programm beim Interkulturellen Fest in Plön ist vielseitig: internationales Tanzen für Frauen, das Spielmobil des Kreisjugendrings Plön, eine Luftballonkünstlerin und mehr werden vertreten sein. FOTO: PIXABAY

Plön. Am Sonnabend, 4. November, ist es soweit: Das erste Interkulturelle Fest in Plön wird gefeiert! Die Veranstalter des Festes sind neben der Stadt Plön die ev.-luth. Kirchengemeinde, die Familienbildungsstätte, der Förderkreis Integration und die Wankendorfer Baugenossenschaft.

Alle gemeinsam sind sich einig, dass nach der fantastischen „Ersthilfe“ der Plöner für die angekommenen Flüchtlinge vor zwei Jahren nun die Zeit für gegenseitiges Kennenlernen ist, damit Integration gelingen kann.

Was nützt zum Beispiel der beste Sprachkurs, wenn im Alltag die Gelegenheit zum Deutsch sprechen fehlt? Da ist ein gemeinsames Fest als Einstieg eine gute Gelegenheit, sich kennenzulernen.

In der Zeit von 11 bis 15 Uhr gibt es in der offenen Ganztagsschule Plön für alle Generationen einen bunten Strauß von kulturellen Angeboten, ein internationales Brunch Buffet und viel Gelegenheit zum Sprechen und Austauschen.

Das kulturelle Programm bietet viel Musikalisches: Der Kinderchor der Breitenauschule singt, es wird getrommelt und arabischer Tanz und Gesang dürfen auch nicht fehlen.

Im weiteren Programm gibt es unter anderem den Hakawati, einen Kalligrafie-Künstler, internationales Tanzen für Frauen, das Spielmobil des Kreisjugendrings Plön, eine Luftballonkünstlerin sowie weitere Spiel- und Bastelangebote für Groß und Klein.

Der Eintritt ist frei und eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Wer allerdings einen kulinarischen Beitrag für das internationale Buffet beisteuern möchte, meldet diesen bitte bei Tim Wedemeyer (tim.wedemeyer@ploen.de) oder Nadima Karimed (nadima.karimed@ploen.de) den Flüchtlingsbetreuern der Stadt Plön an.

Weitere Informationen zu der Veranstaltung sind im Rathaus der Stadt Plön bei Elke Springer unter Tel. 04522/ 505720 erhältlich