„Eck-Town-City“: Anmeldungen für die Kinderstadt möglich

Foto: Copyright www.klaus-hoffmann-foto-design.de

Eckernförde. Die beliebte Kinderstadt „Eck-Town City“ lockt auch im Jahr 2017 wieder mit vielen Aktionen.

Die Ferienfreizeit wird vom Lokalen Bündnis für Familie der Stadt Eckernförde in Trägerschaft der Verkehrswacht Eckernförde e. V. in der Zeit von Montag, 28. August, bis Freitag, 1. September, durchgeführt.

Auf dem Gelände der Peter-Ustinov-Schule wird dann eine kleine, von Kindern belebte und geleitete Kinderstadt entstehen. Hier sollen die Acht- bis Zwölfjährigen nicht nur eine Woche lang zusammen spielen, sondern auch wie die Großen Verantwortung übernehmen und die Stadt mit eigenen Entscheidungen und Taten leiten und verwalten.

Bürgermeister/in, Agentur für Arbeit, Feuerwehr, Polizei, Friseur, Fotostudio und andere spannende Jobs warten auf die jungen Bürger von „Eck-Town-City“.

Die Teilnahme von Kindern aus Eckernförde und dem Umland erfordert eine schriftliche Anmeldung. Das Anmeldeformular ist, ab Donnerstag, 30. März, direkt im Servicebüro Lokales Bündnis für Familie oder im Internet unter www.eckernfoerde.de (Das Leben/Lokales Bündnis für Familie/Eck-Town-City) erhältlich.

Wichtig zu wissen: Das Anmeldeverfahren, hat sich in diesem Jahr geändert. Es ist daher nicht erforderlich, dass die Anmeldungen dem Servicebüro des Lokalen Bündnis für Familie so schnell wie möglich vorliegen. Die Auswahl der teilnehmenden Kinder erfolgt in diesem Jahr an Hand eines Kriterienkataloges und entsprechender Punkteverteilung. Nähere Informationen gibt es im Servicebüro des Lokalen Bündnis für Familie (Öffnungszeiten des Servicebüros des Lokalen Bündnis für Familie: montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr und donnerstags von 14 bis 17.30 Uhr).

Zudem gilt zu beachten, dass die Anmeldungen dem Servicebüro bis spätestens 28. April, Dienstschluss 12 Uhr vorliegen müssen. Dieses bezieht sich auch auf E-Mails, Faxe und Einwürfe in den Hausbriefkasten. Alle Anmeldungen, die rechtzeitig vorliegen, werden bei der Platzvergabe berücksichtigt.

Bis Ende Mai 2017 erfolgt eine schriftliche Bestätigung über die Teilnahme. Sollten die Anmeldungen innerhalb der Frist eingegangen sein und es konnte kein Platz vergeben werden, wird eine Warteliste geführt. Bei Absagen rücken diese Kinder nach.

Für die Kinderstadt werden Freiwillige gesucht, die als Betreuer mitarbeiten möchten. Vorkenntnisse im pädagogischen Bereich sind wünschenswert, aber keine Voraussetzung. Wir freuen uns über Ideen, Mitarbeit und tatkräftige Unterstützung, um die Kinderstadt entstehen zu lassen und mit zu gestalten.

Da die Kinder in „Eck-Town-City“ ganz ähnlichen Tätigkeiten nachgehen wie Erwachsene in einer richtigen Stadt, werden möglichst viele Angebote aus verschiedensten Bereichen wie Handwerk, Einzelhandel und so weiter gesucht. Vielleicht kann sich die eine oder andere Firma vorstellen, die Kinderstadt mit „Manpower“, Material oder Maschinen zu unterstützen. ke

Fragen beantwortet die Verkehrswacht Eckernförde e. V., Herr Lüthge, unter Tel. 04351/84755 oder das Servicebüro Lokales Bündnis für Familie, Frau Staack-Simon, unter Tel. 04351/710-501.