Die Umhüllung der Linde

Margit Janz (vl.n.r.), Jette Will, Karin Hinrichs und Thea Keding haben trotz des regnerischen Wetters bei der „Umhüllung der Linde“ in Preetz gute Laune. FOTO: HMS

Preetz. Immer nur Kissen und Decken ist den Häkelkünstlerinnen des Knüddelclubs offenbar viel zu langweilig. In den Wintermonaten haben die Damen nun zum zweiten Mal einen bunten Schal für die Linde am Wasserstein entworfen.

Bei der Anprobe sind die Damen gespannt, ob sie richtig Maß genommen haben. „Mensch ist der dick geworden“, ereifert sich eine der Frauen und zerrt an dem Schal. Nach einigem Hin und Her ist es vollbracht, das „Outfit“ sitzt.

Die Herstellung des bunten Schals ist ein Gemeinschaftswerk. „Die Häkel- und Strickdamen liefern mir die Quadrate und ich schustere sie dann zusammen“, erklärt Margit Janz, die gemeinsam mit Karin Hinrichs den Knüddelclub leitet. Für die neue „Modesaison“ haben sich Damen wieder etwas Neues einfallen lassen und haben den Schal mit anregenden Worten zum Nachdenken verziert. „Mein Favorit ist ‚Sinnlos ist ein Leben ohne Unsinn’“ so Margit Lanz.

Zum Schluss befüllt Karin Hinrichs die an dem Schal befestigten regendichten Plastiktaschen mit Büchern: „Bei schönem Wetter kann man sich hier auf die Bank setzen und ein bisschen lesen.“

Der Knüddelclub trifft sich jeden zweiten und vierten Mittwoch im Monat von 15 bis 17 Uhr in der Gemeindebegegnungsstätte „Haus am Kirchsee“, Seestraße 1. Jeder, der Lust auf Handarbeiten hat, kann mitmachen. (hms)