Die Kraft von Farben und Momenten – Die „Alte Apotheke“ in Schönberg hat sich vorübergehend in eine Kunstgalerie verwandelt.

Vor allem maritime Motive haben es der Künstlerin Aika Kämpfer angetan. Foto: Susanne Bielefeldt-Gosch

Schönberg. Landschaften und maritime Motive in kraftvollen Farben zeigt die bildende Künstlerin Aika Kämpfer von Sonntag, 18. Februar, bis Montag, 2. April, unter dem Titel „Meehr Küsten-Kunst“ im Kulturhaus „Alte Apotheke“ in der Knüllgasse 8 in Schönberg.

Aika Kämpfer bevorzugt meist landschaftliche und maritime Motive, in denen oft einzigartige Momentaufnahmen und Eindrücke von ihren Reisen wiederzufinden sind. Vor allem werden ihre Werke von Farben und Perspektiven in der Landschaft geprägt. Sie sagt: „Ich möchte Bilder, die meine Sicht und meine Empfindung dieses Augenblicks und dieser Emotion ausdrücken. Ich möchte in meinen Bildern den Moment erhalten, um zu jedem Zeitpunkt dahin zurückkehren zu können. Denn dort liegt so viel Kraft, Empathie und Emotion.“

Aika Kämpfer wurde 1978 in Eckernförde geboren und ist in Kappeln aufgewachsen. Bereits seit frühester Kindheit widmete sie sich vielfältigen kreativen Hobbys – unter anderem auch dem Malen. Dabei sind anfänglich Pastellkreide-Zeichnungen mit verschiedenen landschaftlichen Motiven entstanden, meist inspiriert durch die Schleswig-Holsteinische Natur. Später entdeckte sie für sich die Acryl-Malerei, in der sie sich noch kraftvoller und farbenfroher ausdrücken konnte als bisher.

Die Vernissage am Sonntag, 18. Februar, ab 11.30 Uhr, eröffnet Schönbergs Bürgervorsteherin Christine Nebendahl. Für den musikalischen Rahmen sorgt Lisa-Maria Zurstraßen (Violine/Piano).

Besichtigungen während der Öffnungszeiten jeweils Di, Do und Fr, 15 bis 18 Uhr.