Die Floorball-Vizemeister

Die Damen des TSV Neuwittenbek, die 2. der Deutschen Meisterschaft im Floorball.

Neuwittenbek. Floorball – nicht jeder hat eine Vorstellung von dieser Sportart, die nun mittlerweile auch in Deutschland angekommen ist. Die Damen des TSV Neuwittenbek sind nun Vize-Meister geworden.

In der Schweiz, in Schweden und Finnland hat sich der Sport als Schulsportart schon beliebt gemacht. Es handelt sich um eine Art Hallenhockey. In der Kategorie Kleinfeld-Floorball werden drei Feldspieler und ein Torhüter eingesetzt. Auch in Schleswig-Holstein hat sich Floorball inzwischen fest etabliert. So gibt es etliche Vereine, welche diese Sparte in ihr Programm aufgenommen haben.

Einer davon ist der TSV Neuwittenbek. Dort frönen 15 Damen im Alter zwischen 14 und 50 Jahren diesem Hobby. Die Wettbewerbs-Mannschaft wurde zunächst Landesmeister.

Die acht besten Teams in Deutschland erhielten die Teilnahmeberechtigung für die Deutschen Meisterschaften, die kürzlich in Bielefeld ausgetragen wurden. Gespielt wurde zunächst nach dem Prinzip „Jeder gegen jeden“ in zwei Gruppen.

Die Neuwittenbeker Damen erreichten das Finale, in dem sie sich schließlich nach hart umkämpftem Spiel knapp mit 4:7 den Floorballfighters Chemnitz geschlagen geben mussten. (wok)