Die besten Ideen aus Schleswig-Holstein

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft sucht Konzepte für eine gesündere Ernährung. FOTOGRAF: PIXABAY

Kiel. Die meisten Menschen wissen, wie sie sich gesund ernähren und kennen auch die Vorzüge einer abwechslungsreichen Ernährung. Doch vielen fällt es schwer, dieses Wissen in die Tat umzusetzen. Mit dem Ideenaufruf „Vom Wissen zum Handeln“ sucht das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) gemeinsam mit dem Bundeszentrum für Ernährung (BZfE) Projektideen zum Thema gesunde Ernährung.

Bis zum 30. November können Ideen und pragmatische Ansätze oder auch bereits umgesetzte Projekte eingereicht werden. Denn: Jeder Dritte würde sich gern gesünder und ausgewogener ernähren, so das Ergebnis einer Forsa-Umfrage. Aus allen Einreichungen wählt eine Fachjury die innovativsten Ideen aus und lädt die Ideengeber zu einer Themenreise nach Berlin ein. Dort werden sie offiziell geehrt und erfahren, wie das BMEL und das BZfE sie bei der Umsetzung oder Bekanntmachung ihres Vorhabens individuell unterstützen und begleiten werden. Auf www.vomwissenzumhandeln.de können Ideen, aber auch bereits bestehende Aktivitäten, eingereicht werden. Eine Skizze oder ein Kurzkonzept reichen aus. Bei allen Einreichungen soll deutlich werden, wie die Idee einen Impuls im Bereich gesundheitsförderliche Ernährung setzt und Menschen dabei unterstützt, ihre Essgewohnheiten langfristig positiv zu verändern.

Weitere Informationen gibt es unter www.vomwissenzumhandeln.de.