Die Bands für die Junge Bühne

Kiel. Die Kieler Woche (17.-25. Juni) rückt näher – und mit ihr auch die Konzerte auf der Jungen Bühne Kiel. In nunmehr zwölfter Auflage stehen dort während der Kieler Woche diverse junge Bands auf der Bühne im Ratsdienergarten. Erstmals in diesem Jahr konnten sich Band und Solokünstler online ihren Fans zur Wahl stellen. Das Ergebnis des Online-Votings floss zu 60 Prozent in die endgültige Entscheidung ein, 40 Prozent des Ergebnisses machte die Entscheidung einer Fachjury aus Kieler Bookern und Veranstaltern aus, die kürzlich tagte.

60 Bands aus fünf verschiedenen Genres hatten sich auf 25 Auftrittsplätze beworben. 26 Bands – und damit die meisten – unter dem Label „Rock/Metal/Hardcore“, 16 Bands unter der Überschrift „Punk/Alternative/Indie“, sieben zählten sich zu „Singer/Songwriter/Folk“, sechs zu „Hip-Hop/Reggae/Soul“ und immerhin noch fünf bewarben sich in der Kategorie „Pop/Electro/Dance“.

Entsprechend der Anzahl an Bands in den einzelnen Kategorien wurden auch die 25 Auftrittszeiten vergeben: neun in der Kategorie „Rock/Metal/Hardcore“, sieben für „Punk/Alternative/Indie“, jeweils drei für „Singer/Songwriter/Folk“, „Hip-Hop/Reggae/Soul“ und „Pop/Electro/Dance“.

Über 1750 Menschen registrierten sich im Abstimmungszeitraum für das Voting im Internet und gaben ihre Stimmen ab.

And the winner is? Aus Platzgründen an dieser Stelle nur die Bands auf den Plätzen Eins bis Drei, auf der Internetseite der Jungen Bühne kann die komplette Liste eingesehen und heruntergeladen werden, URL siehe unten.

And the winners are:

Rock/Hardcore/Metal: The Pinpricks, Damn!Escape, As If You Knew Me

Punk/Alternative/Indie: Gordon Shumway, Beifang, Revolutionary World

Singer/Songwriter/Folk: Thumbs Up, Herr Nüchternd, Pieet

Hip Hop / Reggae / Soul: Leo In The Lioncage, Lioba, Junjo M

Pop / Electro / Dance: Roast Apple, #Arrested, Paperclocks

Internet: www.junge-buehne-kiel.de