Der Duft des Frühlings – Naturerlebnisraum Kollhorst bietet Wildkräuter-Kurse an

Seife im Korb: In einem Kursus werden aus Kräutern und Blüten Duftseifen hergestellt.

Kiel. Der Frühling lässt die ersten Blüten und Blumen sprießen. Es ist Zeit, die Natur in all ihren Facetten zu erleben. Was es bei einem Spaziergang durchs Grün am Wegesrand zu entdecken gibt, wird in mehrere Kräuterkursen im Naturerlebnisraum Kollhorst, Kollhorster Weg 1, vermittelt. Am Mittwoch, 18. April, heißt es „Ach, du grüne Neune“. Unter Leitung von Naturlandschaftsführerin Susanne Rieper bereiten die Teilnehmer eine Neun-Kräuter-Suppe nach Hildegard von Bingen zu. Diese Speise wurde schon zu Zeiten der alten Kelten und Germanen zubereitet. Die Frühlingskräuter brachten den Menschen Kraft und Energie nach der langen Winterzeit. In der Folgewoche am 25. April widmet sich Naturpädagogin und Biologin Angelika Elak ganz dem Duft der Kräuter.

Sinnesgarten: Im Sinnesgarten im Naturerlebnisraum Kollhorst können Kursusteilnehmer viele Kräuter mit allen Sinnen erleben. Fotos: Angelika Elak

Aus duftlosen Seifen werden mit Kräutern und Blüten aus dem Sinnesgarten Seifenbälle hergestellt. Der Duft des Frühlings wird auch in kleine Säckchen verpackt. Beide Kurse gehen jeweils von 14.30 Uhr bis 17 Uhr und kosten 8 Euro. Wer Lust hat auf einen Streifzug durch den Naturerlebnisraum Kollhorst, kann am Donnerstag, 26. April, ab 13 Uhr am Kräuterspaziergang teilnehmen. Organisiert wird er von „Geo step by step“. Die Teilnehmer lernen den Duft und den Geschmack der Wildkräuter kennen und bekommen Tipps zur Anwendung in der Küche und der Heilkunde. Die Teilnahme kostet 8, ermäßigt 4 Euro. Das Gelände ist eingeschränkt barrierefrei, die Wege sind größtenteils für Rollstuhl und Rollator geeignet. Teilnehmer sollten geländetaugliches und wetterfestes Schuhwerk anziehen. saa

Anmeldungen unter Tel. 0431/2372938 oder per E-Mail an verein@nez-kollhorst.de. Die Teilnehmerzahl ist jeweils auf zwölf begrenzt.