„Bingo-Bär“ dreht in Preetz

NDR-Moderator Michael Thürnau drehte für seine nächste BINGO!-Sendung beim Schulprojekt Theos Wiese in Preetz. FOTOS: HOP

Mit großem Engagement haben sich Liefke Ehlers (li.) und Ronja Menzel
und viele anderen Achtklässlern eine kleine Naturoase geschaffen.

Preetz. Prominenter Besuch bei Theos Wiese in Preetz: Zur Feier des 20-jährigen Jubiläums von „BINGO! – Die Umweltlotterie“ machte NDR-Moderator Michael Thürnau am vergangenen Freitag Station bei diesem ganz besonderen Schulprojekt. Mit dabei ein Kamerateam des NDR. Liefke Ehlers (14) und Ronja Menzel (13) sind ganz schön aufgeregt – gemeinsam mit Permakultur-Berater Michael Semling sollen sie eine Szene drehen und Fragen des Moderators der BINGO!–Sendung beantworten. Doch Michael Thürnau, besser bekannt als der „BINGO!–Bär“, ist witzig und locker und nach einigen Versuchen ist die Szene „im Kasten“. Bereits zum zweiten Mal erhielt das Projektlernen als fächerübergreifender Unterricht an der Theodor-Heuss-Gemeinschaftsschule eine BINGOförderung – insgesamt 9.600 Euro. Wir haben dieses Projekt für den Dreh explizit ausgesucht, weil es beispielhaft ist für interdisziplinäres Lernen und für einen ganzheitlichen Ansatz“, erklärt Projektreferentin Lisa Oberschelp. Die Schüler zweier achter Klassen müssten nicht nur Erde für die Hochbeete nachbestellen, sie rechneten auch die Kubikmeter aus und übten in Rollenspielen, wie bestellt wird, so Oberschelp. Die Schüler kümmern sich um drei Konik-Wildpferde, Schafe und Kaninchen und achten bei der Gestaltung des Obst- und Gemüsegartens auf bienenfreundliche Bepflanzung. In diesem Sommer haben sie ihren ersten eigenen Honig geerntet. „Das ist kein Kontrollbesuch“, sagt Michael Thürnau in einer kurzen Drehpause und lacht. „Uns interessiert einfach, was mit dem Fördergeld passiert. Ich finde Theos Wiese bemerkenswert. Das hier kommt der Natur und der Bildung von Kindern gleichermaßen zugute.“ Mit dem Geld könne für ein weiters Gartenjahr der Permakultur-Berater das Projekt begleiten, freuen sich die Lehrerinnen Kristina Jürgensen, Ute Kirsten und Bente Jepsen. Michael Semling zeige den Schülern die Anpflanzung heimischer Obstbäume, Gemüsepflanzen, Kräuter und Stauden. Durch die praktische Arbeit lernen die Schüler die Grundprinzipien nachhaltigen Gärtners und werden für den ökologischen Anbau von Lebensmitteln sensibilisiert. In den letzten fünf Jahren wurden aus den Erträgen der Umweltlotterie im Kreis Plön 63 Projekte mit 746.000 Euro gefördert. „Jedes BINGO!-Los trägt dazu bei, gemeinnützige Projekte wie Theos Wiese zu fördern“, so Thürnau. Dann steht der Moderator auch schon mit Daniel Heinze (16) und Konrad Olexik bei den Bienenvölkern und schützt sich lieber mit einem Bienenschleier, als Hobbyimker Olexik eine Wabe aus dem Stock nimmt. Der Zehntklässler Daniel hatte beim Honigschleudern ausgeholfen und weil ihm das so großen Spaß macht, ist er dabeigeblieben. „Bloß keine hektischen Bewegungen“, rät er dem Moderator und dann läuft wieder die Kamera. hop