Beach-Soccer-Cup im Kieler Werftpark – Zur Kieler Woche steigt am 23. Juni wieder das traditionelle Rasenturnier, das die Beach- Soccer-Cup-Reihe eröffnet

Beach-Soccer ist – natürlich – eine Strand-Fun-Sportart. Doch beim Beach-Soccer-Cup im Open Park können Teilnehmer und Zuschauer den Sport auch auf Rasen erleben. Foto: hfr

Kiel. Beach-Soccer auf Rasen? Dass das geht und Spaß macht, beweist die Beach-Soccer-Cup-Tour 2018, die am Kieler-Woche-Sonnabend, 23. Juni, ab 14 Uhr mit ihrer ersten Station zu Gast beim Open-Park-Fest im Gaardener Werftpark ist.

Musik und Sonne sorgen für die richtige Stimmung und viel Spaß. Mitmachen kann jeder, der Sport und Spaß verbinden will – und zwar in ausgelassener Atmosphäre, die von einem umfangreichen Rahmenprogramm begleitet wird. Gespielt wird beim Soccer in einem 20 x 14 Meter großen Court mit einer ein Meter hohen Bande auf kleine Tore – ähnlich wie beim Eishockey. Die Teams bestehen aus vier Spielern und maximal vier Auswechselspielern. Einen Torwart gibt es nicht. Das Motto beim Beachsoccer auf Rasen ist neben Spaß absolutes Fair-Play. Deshalb gelten folgende Regeln, die volle Action ohne demolierte Knochen garantieren: Anstelle eines Schiedsrichters gibt es einen Spielbeobachter, der nur bei Uneinigkeiten eingreift. Bei Schüssen über die Bande, ruppigem Spiel und gefährlichen Grätschen muss der verantwortliche Spieler den Court bis zum nächsten geschossenen Tor verlassen. Es gibt kein Abseits, dafür aber Courtverweis bei Hand- und Foulspiel – das kann bedeuten, dass plötzlich nicht mehr vier gegen vier, wie vorgesehen, sondern einer gegen drei spielen muss. Die Spieldauer beträgt jeweils zehn Minuten und es darf so oft ausgewechselt werden, wie gewünscht. Ab den Viertelfinals gibt es eine besondere Penalty-Regel. Gewonnene Spiele zählen drei Punkte, ein Unentschieden je einen Punkt.

Der Spaß und ein buntes Programm stehen im Vordergrund, deshalb können die Teams gemischt antreten – Männlein und Weiblein gemeinsam. Eingeteilt wird – je nach dem Alter des ältesten Mitspielers – in zwei Altersklassen: Von 11 bis 15 Jahren als „Mixed Kids“ und von 16 bis 116 Jahren als „Mixed Adults“. Alle Mannschaften spielen um den Turniersieg und damit gleichzeitig um den Einzug in das Masters-Turnier am 19. August, welches dieses Jahr am Strand vom Campingplatz Grönwohld stattfindet. Aufgrund des Fairplay-Gedankens erhalten nicht nur die besten, sondern auch die fairsten Teams einer Altersklasse die Einladung zu den Masters. Neben viel Spaß winken tolle Preise und für jeden Teilnehmer ist in der Anmeldegebühr von 8 Euro ein Startset mit dem original Beach-Soccer-T-Shirt enthalten.

Zum Showprogramm gehören neben spannenden Turnieren und guter Discomusik auch Gewinnspiele für die Zuschauer. An einer Torwand können alle, die sich trauen, ihre Treffsicherheit und Ballgeschicklichkeit unter Beweis stellen. Auf die besten Torwandschützen des Tages warten tolle Preise. Mehr Informationen und Anmeldeflyer gibt es im Kieler Woche Büro, in den Touristikinformationen, in vielen Sportläden, in der Ergo Versicherung, Landecker Weg 51a, bei Friseur Fenja Thorun, Jeßstraße 25, Kiel und vielen weiteren Geschäften sowie selbstverständlich beim Veranstalter Balltick unter Tel. 0431/661550, auf der Facebook- Fanseite, im Netz oder unter www.balltick.de