Basketball am Eckernförder Strand

Am Haupstrand in Eckernförde gehen die Beachbasketballer am 5. und 6. August an den Start, um viele Körbe zu werfen. FOTO: HFR

Eckernförde. Am kommenden Wochenende kommen die Freunde des roten Leders wieder aus allen Teilen der Bundesrepublik angereist, um am Eckernförder Strand ihrer Sommervariante nachzugehen: Beachbasketball ist angesagt. Vorwiegend in Mixed-Teams gehen sie auf Strandkorbjagd. In dieser Kategorie muss immer mindestens eine Dame je Mannschaft auf dem Feld, respektive Strand stehen. Reine Damen- und Herrenmannschaften komplettieren das Teilnehmerfeld. Beachbasketball bedeutet nicht nur anstrengender Sport für die Athleten, sondern auch das Wiedersehen von einstigen Vereinskameraden, die sich durch Studium und Beruf aus den Augen verloren haben. Sie nutzen die Turniere als Gelegenheit, sich in entspannter Atmosphäre zu treffen, an gute, alte Zeiten zu erinnern und dabei einen Kurzurlaub an der See ergänzt durch Basketball zu verbringen. Und dies bereits seit 21 Jahren in Eckernförde. In Teams zu drei Spielern zzgl. zwei Einwechselspielern versuchen die Sportler in zehn Minuten (2 x 5 Minuten) möglichst viele Körbe zu werfen. Der tiefe Sand, die blendende Sonne und nicht zuletzt die Gegner stehen diesem oft im Wege. Schaffen beide Mannschaften es nicht, am Ende der Spielzeit die Nase vorn zu haben, entscheiden Freiwürfe über Sieg und Niederlage. Beim Beachbasketball ist vor allem Kondition gefragt, da die Spieler ständig in Bewegung sind und der sandige Untergrund natürlich schwer zu spielen ist. Insbesondere auch dann, wenn man Dribbeln wollte. Hier wird schnell klar, dass dies von wenig Erfolg gekrönt ist, so dass Passen und Fangen im Vordergrund stehen. Zum einen zeigt dies, dass nahezu jeder Sportler sich am Beachbasketball ausprobieren kann, zum anderen, dass Teamgeist im Vordergrund steht. Wer nicht nur zuschauen möchte, der kann sich unter www.beachbasketball.de weitere Informationen einholen und auch für das Turnier als Team anmelden. Einzelspieler können sich am Sonnabend ab 9.30 Uhr bei der Turnierleitung einfinden. Es wird versucht, sie in bestehende Teams zu integrieren. Wenn es das Wetter und damit letztlich der Spielplan erlaubt, können Zuschauer darüber hinaus bei Freiwurfwettbewerben ihr Glück probieren oder Können unter Beweis stellen. Den Siegern winken kleine Sachpreise, die Teilnahme ist kostenlos. Das Turnier findet am Haupstrand in Höhe Ruderclub/ Galerie Nemo statt. An beiden Tagen geht es um 10 Uhr los. Sonnabend finden die Vorrundenspiele bis voraussichtlich 18 Uhr statt, Sonntag die Platzierungs- und Finalspiele. Letztere starten um 14 Uhr, die Siegerehrung ist für 15 Uhr vorgesehen. Die Beachbasketball-Tour endet in Deutschland am 12./13. August mit dem Turnier auf der Sonneninsel Fehmarn. Ein weiteres Turnier im September auf Mallorca ist in Planung.ke