Bäume müssen Weichen weichen

Zwischen Hörncampus und Übergang zur Hörnbrücke will die Seehafen Kiel GmbH ein drittes Gleis für den Frachtverkehr bauen. Die Bäume sind dabei im Weg. FOTO: KAE

Für den Schienen-Frachtverkehr wird ein drittes Gleis benötigt

Kiel. Bereits vor einem Jahr kündigte Björn Behrens von der Seehafen Kiel GmbH im Ortsbeirat Mitte an, dass zwischen Hörncampus und dem Übergang zur Hörnbrücke ein drittes Gleis für den Schienen-Frachtverkehr gebaut werden soll. Nun stellten Bernward Völmicke vom Stadtplanungsamt und Andreas Klein, Geschäftsführer des Planungsbüros Argument GmbH, die konkreten Planungen vor. Wichtigstes Detail dabei: Für den Bau müssen zunächst beide bestehenden Baumreihen entfernt werden.

War im Juli 2017 nur die Rede davon, dass die direkt neben den bisherigen beiden Gleisen stehende Baumreihe für den Bau des dritten Gleises weichen werden muss, erläuterte Andreas Klein nun, dass auch die Bäume zum Wasser hin die Bauarbeiten stören: „Die unzähligen Kabel, die beim Bau des neuen Gleises verlegt werden müssen, machen es nötig, die Bäume zu entfernen.“ Doch während die innere Baumreihe komplett verschwindet, sollen die wasserseitigen Bäume nach Beendigung der Bauarbeiten neu gepflanzt werden: „Diese Reihe stellen wir wieder her, vermutlich jedoch mit einer anderen Baumart und mit Baumschutzgittern um die Stämme“, versprach Andreas Klein. Ebenso wird die Promenade wieder instandgesetzt, und auch die Fahrradbügel bleiben erhalten. Für die komplett wegfallende Baumreihe wird es Ausgleichspflanzungen geben: „Diese Bäume werden im Außenbereich des neuen Hörnbades eingesetzt“, so Klein.

Gebraucht wird das neue dritte Gleis sehr dringend von der Seehafen Kiel GmbH, denn im Moment fehlt dort ein Abstellgleis für den Frachtverkehr. „So können wir dann unsere Operationsfähigkeit erhöhen und vermeiden Leerfahrten nach Meimersdorf, wo im Moment die nicht genutzten Waggons geparkt werden“, erklärte Andreas Klein. Das konnten die Mitglieder des Ortsbeirats Mitte nachvollziehen und begrüßten die geplante Maßnahme. Einziger Wunsch: Während der Bauarbeiten soll eine Infotafel den neugierigen Bürgern den Grund für die Maßnahme und deren zeitlichen Ablauf erläutern. kae