Autorenlesung mit Carsten Otte: Der gastrosexuelle Mann

Carsten Otte erklärt den Eckernfördern am 25. April, warum gastrosexuelle Männer leidenschaftlich gern kochen. FOTO: © HARTMUT SCHRÖDER, FRANKFURT

Eckernförde. Es gibt Männer, die denken immer nur an das eine: Kochen. Gastrosexuelle Männer kochen leidenschaftlich gern und fühlen sich hinter dem Herd wohler als im Fußballstadion. Es sind Männer, die mehr Geld im Küchenfachhandel lassen als im Autohaus und die erst dann so richtig glücklich sind, wenn sie gemeinsam mit Familie oder Freunden ihre kulinarischen Kreationen zelebrieren können.

Grund genug für Carsten Otte, erfolgreicher Buchautor und selbst bekennender Gastrosexueller, sich des Phänomens anzunehmen und auf unterhaltsame Weise zu erforschen.

Für sein Buch ist er durch ganz Deutschland gereist. Er besuchte Unternehmer, die am Lebensgefühl der Gastrosexuellen gut verdienen, belegte Kochkurse und testete Küchengeräte. Sein Buch porträtiert den gastrosexuellen Mann lustvoll und selbstironisch in all seinen Facetten und gibt Einblick in dessen geheime Sehnsüchte. Am Dienstag, 25. April, ist er ab 20 Uhr zu Gast im Eckernförder Hotel „Alte Fischereischule“. Karten sind für 7 Euro in der Stadtbücherei Eckernförde erhältlich.

Dienstag, 25. April, 20 Uhr, Hotel „Alte Fischereischule“, Sehestedter Str. 77, Eckernförde.