Art Weekend in Lütjenburg

Vom 8. bis 10. Dezember sind die beiden international bekannten Künstler Ulrike Theusner und Daniel Harms, hier mit „Life and Death“, mit noch nie gezeigten Werken in der Galerie Richter in Lütjenburg zu Gast. FOTOS: HFR

Lütjenburg. Zu dem zweiten Galerie Weekend vom 8. bis 10. Dezember in der Galerie Richter sind die beiden international bekannten Künstler Ulrike Theusner (Weimar) und Daniel Harms (Berlin) mit noch nie gezeigten Werken zu Gast.

Ulrike Theusner besticht mit grotesken wie signifikanten Szenen.

Ulrike Theusner verfolgt das Menschentheater, in dessen irrwitzigem Strudel große Ideen scheinbar gesetzmäßig pervertieren, untergehen und an anderer Stelle bluttriefend wieder auftauchen. Sie erlebt den Strom der Lemminge aus nächster Nähe – einen großen Teil des Jahres verbringt die Künstlerin in New York und anderen „heißen“ Metropolen.

 

Theusners virtuose und treffsichere Darstellungen grotesker wie signifikanter Szenen, ihre Vorlieben für Allegorien und Panoramen setzen eine große Tradition gesellschaftskritischer Kunst fort. Ihre imaginäre Ahnenreihe reicht von Dürer über Hogarth und Goya bis zu Honoré Daumier, Heinrich Zille und Banksy.

Daniel Harms wurde am 7. Oktober 1980 in Hamburg geboren, in Berlin lebt und arbeitet er seit 2007. Inspiriert durch die eigene Geschichte und Ereignisse aus seinem Leben, die eng mit seiner Heimatstadt Hamburg verwoben sind, stellt seine Kunst eine Verfremdung und Kombination von Zuständen dar. Bedeutungsverschärfungen werden durch Pfeilsymbolik angekündigt. Die „magische Kraft“ der Bilder der Dresdner „Brücke“-Künstler fasziniert ihn. „Es ist ihre Unbekümmertheit und Unverfälschtheit“, wie Harms selber sagt.

Obsessiv, labyrinthisch, dschungelhaft faszinierend: Selten erscheinen Künstler und Werk so deckungsgleich wie Daniel Harms in seinen aktuellen Bildern, die einen poetischen Glutkern haben. Manches wirkt abgeschliffen. Anderes hat Stärke und existentialistische Konstanz. Diese übersteigen die Wirklichkeit, wobei sie durch ihre Überzogenheit wieder real erscheinen können. Harms Bildwelt ist geprägt von einer sehr leuchtenden Farbigkeit und zeigt Figuren in sich überlappenden Räumen und Zeiten. Weitere Informationen zu den beiden Künstlern gibt es unter www.ulrike-theusner.de und unter www.daniel-harms.com.

Vernissage am Freitag, 8. Dezember, 19 Uhr, Sonnabend, 9. Dezember, von 11 bis 18 Uhr und Sonntag, 10. Dezember, von 12 bis 16 Uhr geöffnet. Galerie Richter, Niederstraße 19/19A, Lütjenburg. Tel 04381/4163390. Alles Wissenswerte und weitere Informationen gibt es unter www.galerie-richter.de