ADAC-Verkehrssicherheitstag in Neumünster – Bei Baby1One geht es um Sicherheit für die Kleinen

Wie Kinder korrekt im Auto befördert werden, zeigen die Experten vom ADAC bei Baby1One am Sonnabend, 3. Juni, in Neumünster. FOTO: HFR

Neumünster. Am Sonnabend, 3. Juni, dreht sich bei Baby1One in Neumünster alles um die Verkehrssicherheit.

Nur 59 Prozent der Kinder werden korrekt mit Sitz und Gurt befördert. Gefährlich, denn das Verletzungsrisiko eines ungesicherten Kindes ist um ein Vielfaches größer als das eines korrekt angeschnallten. Da ist es gut, die Antworten auf die wichtigsten Fragen in Sachen Sicherheit zu kennen.

Mit dem Programm „Sicher im Auto“ leistet der ADAC einen wichtigen Beitrag für mehr Verkehrssicherheit, mit dem Ziel die Zahl der Verkehrsunfälle von Kindern und die Schwere von Verletzungen zu senken. Gerade Kinder als schwächere Verkehrsteilnehmer haben einen besonderen Anspruch darauf vor den Risiken des Straßenverkehrs optimal geschützt zu werden.

Am Sonnabend, 3. Juni von 10 bis 16 Uhr wird sich bei Baby1One in Neumünster genau mit dem Thema der richtigen Sicherung von Kindern im Auto befasst. Es soll sensibilisiert und Risiken sollen aufgezeigt werden. Die Teilnehmer erhalten ein kompetente Fachberatung durch den ADAC, gemeinsam mit dem Baby1One-Persona.

Vor dem Haus wird es auch eine Gurtrutsche geben. Dort kann gespannt verfolgt werden wie es dem Teddy auf dem Sitz der Rutsche geht, wenn er abrupt abgebremst wird: Ist der Liebling nicht angeschnallt, fliegt er in hohem Bogen durch die Luft. Schnallen ihn die Eltern jedoch an, besteht er das Abenteuer fast ohne Schäden. (ke)

Sonnabend, 3. Juni, 10 bis 16 Uhr, Baby1One, Freesenburg 8, Neumünster, Tel. 04321 180 890 0