Abfeiern und anfeuern beim Public Viewing

Public Viewing des EM Fußballspiels Deutschland-Nordirland auf der NDR Bühne zur Kieler Woche 2016 sowie Konzert Apparatschik und Doppel-DJ-Projekt

Kiel. Feiern gehen, während die deutsche Elf in Russland um den Einzug ins Achtelfinale kämpft? Für Fußballfans undenkbar. Gut, dass es auf der Kieler Woche möglich ist, das Angenehme mit dem absolut Notwendigen zu verbinden: Fünf Kieler-Woche-Bühnen bieten zu den Spielen der deutschen Fußball-Nationalmannschaft Public Viewing an. Das größte Spektakel mit mehreren Videowänden wird sicher wieder der NDR am Ostseekai bieten. Ein sehr guter Platz, um gemeinsam mit vielen anderen Fans für die eigene Mannschaft zu jubeln, sind aber ganz sicher auch die großen Bühnen an der Hörn und auf dem Rathausplatz. Etwas kleiner sind die Jubel-und-Mitfieber-Orte in der Pirate World auf dem Asmus-Bremer-Platz und beim Woderkant Festival an der Kiellinie. Eines gilt aber für alle Public-Viewing-Plätze: Bei dem internationalen Publikum zur Kieler Woche werden am Sonnabend, 17. Juni, ab 17 Uhr beim Spiel Deutschland-Mexiko auch mexikanische Fans vor den Videowänden stehen, um ihre eigene Mannschaft anzufeuern. Das gleiche gilt für das Spiel Deutschland-Schweden am zweiten Kieler-Woche-Sonnabend, 23. Juni, ab 20 Uhr: Ganz bestimmt werden jede Menge schwedische Fans gemeinsam mit deutschen Fans nicht nur die Kieler Woche, sondern auch die Fußball-Weltmeisterschaft feiern. kst